Besondere Events mit Simtrade

Die Software Simtrade 2.0 simuliert die betrieblichen Abläufe so umfangreich und schafft für alle Sachbearbeiter = Schüler eine nahezu unbegrenzte Menge an kaufmännischen Aufgaben, so dass kein Schüler ohne Arbeit ist. Dieses sogenannte „Basisgeschäft“ wird also breit abgedeckt, allerdings wiederholen sich doch nach gewisser Zeit die Aufgabenstellungen und die Schüler tendieren dazu, möglichst schnell und unreflektiert die Arbeit zu erledigen. Es liegt in der Natur der Simulation, dass es keine regelmäßigen Ausnahmesituationen oder Ereignisse gibt.

Um für Abwechslung und für eine tiefergehende Auseinandersetzung mit betriebswirtschaftlichen Fragestellungen zu sorgen, reichen die automatisierte Anfragen der Kunden nicht aus. Es benötigt sogenannte „Events“, die beispielsweise vom Admin von Simtrade selbstständig oder auf Anregung der Lehrkräfte organisiert werden.

Events sind geplante und vorstrukturierte Ereignisse oder Projekte, die eine oder mehrere Übungsunternehmen treffen und von den Schülern besondere Reaktionen oder Maßnahmen erfordern. Diese Ereignisse können für die Schüler zufällig auftreten oder auch gemeinsam mit den Schülern geplant werden.

Generell gibt es Ereignisse, die unabhängig von Simtrade sind, z.B. Betriebsausflug, Messebesuch, Tag der offenen Tür, Einführung eines Webshops, interne Stellenausschreibungen, Stellenanzeigen, usw.  Diese Ereignisse / Projekte werden von den ÜbU-Lehrkräften zusammen mit den Schülern geplant und durchgeführt. Auf der anderen Seite kann es Ereignisse geben, die über Simtrade durchgeführt werden können oder sogar durch das Programm angestoßen werden.

Beispiele:

  • Hersteller führen neue Produkte ein oder ein bestimmter Artikel wird vom Markt genommen +)
  • Massive Nachfrageänderungen z.B. wollen die Kunden keine Notebooks mehr, sondern nur noch Tabletts +)
  • Umfassende Preissenkungen bei einem Hersteller +)
  • Verschärfung der Wettbewerbssituation, die Kunden werden preissensibler +)
  • Feuer im Lager, alle Waren werden vernichtet, die Versicherung zahlt den Schaden +)
  • Rabattaktionen mit Werbebrief an alle Kunden +)
  • Mengenbeschränkungen im Lager, Einführung von Höchstmengen )
  • Sortimentsbereinigung: Artikel mit dem geringsten 3-Monatsumsatz finden )
  • Großprojekte mit kombinierten Anfragen: z.B. Ein Kunde möchte 100 PCs, 100 Monitore und 10 Drucker, hat ein bestimmtes Budget + Zeitvorgabe und genaue Qualitätsvorstellungen )

Die Events können in Absprache mit dem Administrator regelmäßig, zufällig oder auf Abruf eingestellt werden und sorgen nicht nur für Abwechslung sondern erweitern auch die betriebswirtschaftlichen Fragestellungen in der ÜFA. Der Admin kann dann z.B. per Rundschreiben, Email oder Brief die Lehrkräfte der ÜbUs informieren, diese können dann z.B. in einem Meeting mit ihren Schülern die neue Situation besprechen und entsprechende Maßnahmen anstoßen.

Events, die mit +) gekennzeichnet sind, können bereits mit der aktuellen Version von Simtrade umgesetzt werden. Die -) Events könnten in zukünftigen Versionen implementiert werden.

Lernsituation Sortimentsgestaltung

Diese Lernsituation eignet sich besonders als Einführungsaufgabe in der Abteilung Einkauf. Die Situation ist völlig unabhängig von dem eigenen simulierten Unternehmen und kann ohne die Software durchgeführt werden. Die Schüler und Schülerinnen müssen bei realen Groß- und Einzelhändlern jeweils drei verschiedene Artikel einer Produktgruppe suchen und auszuwählen. Zusätzlich kann thematisiert werden, ob die Entscheidung durch einen Preisvergleich getroffen werden soll.

Die angefügten Tabellen sind von den Schülern auszufüllen und stellen das Handlungsprodukt dar.

Lernsituation ÜbU Sortimentsgestaltung

Lernsituation Marktanalyse

In der Lernsituation Marktanalyse sollen die Schülerinnen und Schüler den Markt für PCs, Tablets und Notebooks mit Hilfe diverser Statisten untersuchen. Dabei agieren sie als Sachbearbeiter eines Elektronikgroßhändlers in der Abteilung Einkauf und müssen ein Einkaufsvolumen von 10 Mio. € planen. Das Handlungsprodukt ist eine Präsentation und / oder Grafik (mit Excel) über die geplanten Einkäufe.

Die Lernsituation eignet sich als zusätzliche Aufgabe für Schüler im Einkauf, die bereits eine Zeit in dem ÜbU gearbeitet haben und lässt sich auch an die speziellen Gegebenheiten des eigenen Unternehmens anpassen (Veränderung des Einkaufsvolumens).

Lernsituation ÜbU Marktanalyse

Lernsituation Angebotserstellung

Diese Lernsituation ist geeignet für eine Einführungsstunde mit Simtrade 2.0. Die Schülerinnen und Schüler müssen im Verkauf für drei Anfragen von Kunden passende Angebote erstellen und dabei die eigenen Lieferbedingungen und den Rabatt berücksichtigen. Die Lernsituation ist auch ohne die Software durchführbar, Handlungsprodukte werden die Angebote als Geschäftsbriefe, am sinnvollsten natürlich am PC erstellt.

 

Lernsituation ÜbU Angebotserstellung (pdf)

Lernsituation ÜbU Angebotserstellung (docx)

Geschäftsbriefvorlage